Melde dich vorab an3. Mai

WELTCUP-SIEGER ÜBERNIMMT DAS STEUER AM WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2018

04/19/18

WELTCUP-SIEGER ÜBERNIMMT DAS STEUER AM WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2018

Max Heinzer (1987) aus der Zentralschweiz gehört zu den Top 10 der besten Degenfechter in der Weltrangliste. Er ist für seinen schnellen, offensiven und attraktiven Stil bekannt und seine durchdringenden Angriffe machen aus ihm einen besonders unberechenbaren Gegner. Als erster Fechter überhaupt in seiner Disziplin holte Max kürzlich seinen 10. Weltcup-Sieg – noch keinem anderen ist dies zuvor gelungen.

Am 6. Mai fährt Max das Catcher Car am Wings For Life World Run in Zug und unterstützt so die Rückenmarksforschung als fahrende Ziellinie.

Was ist es für ein Gefühl, als Allererster einen 10. Weltcup-Sieg nach Hause zu bringen?

Ich habe über ein Jahr auf diesen zehnten Sieg warten müssen; entsprechend gross war die Freude. Über viele Jahre immer wieder Weltcupsiege erringen zu können und unter den Top 10 im Degenfechten zu sein, ist in unserer Sportart mit einer sehr ausgeglichenen Spitze eben keine Selbstverständlichkeit.

Was sind deine nächsten Ziele?

In den kommenden Monaten gilt meine Konzentration sicher den Europa- und den Weltmeisterschaften. Weitere Medaillen sind das Ziel – und das im Einzel, ganz besonders aber im Team mit unserer verjüngten Mannschaft.

Diesen speziellen Sieg konntest du dieses Jahr auch mit Mael feiern. Was hat sich geändert, seit du Papi bist?

Alle, die selber Eltern sind, wissen, wie stark sich das Leben mit dem ersten Baby verändert. Das war auch bei uns nicht anders. Aber meine Partnerin und ich freuen uns jeden Tag über unser Familienglück. Und das motiviert mich auch in meinem Beruf als Degenfechter.

Am 6. Mai fährst du das Catcher Car am Wings For Life World Run in Zug. Wie blickst du der Aufgabe entgegen, die fahrende Ziellinie zu sein? Freust du dich?

Das ist doch mal etwas ganz Besonderes. Aber ich bin mir natürlich bewusst, dass die eigentliche Leistung nicht von mir, sondern von den vielen Läuferinnen und Läufern erbracht wird.

Was ist für dich das Tollste an dem Lauf?

Bei solchen Anlässen geht es um das Gemeinschaftsgefühl. Miteinander etwas zu tun – und dann erst noch für eine gute Sache – führt immer wieder zu unvergesslichen Erlebnissen.

Hast du einen persönlichen Bezug zum Thema Querschnittslähmung?

Wir haben als Spitzensportler immer wieder persönliche Kontakte zu Sportlerinnen und Sportlern mit einer körperlichen Behinderung. Und so kenne ich natürlich auch unsere besten Rollstuhlathleten recht gut und bewundere sie für ihre auch international tollen Ergebnisse.

Glaubst du persönlich, dass Rückenmarksverletzungen eines Tages heilbar sein werden?

Die enormen medizinischen Fortschritte in den letzten Jahren und Jahrzehnten beeindrucken mich persönlich sehr. Denken wir nur an die Fortschritte bei der Bekämpfung von Krebs. Darum bin ich sehr zuversichtlich, dass auch Rückenmarksverletzungen eines Tages zumindest besser behandelt und möglicherweise sogar überwunden werden können.

Trete hier der Laufgruppe von Max Heinzer bei und laufe für alle, die es nicht mehr können.

Premium Partner
RenaultGlencore
Lokale Partner
SuuntoSalomonCity Garden HotelPowerBarRunning CoachUPC MySportsRadio PilatusWatsonVoluntySchweizer Paraplegiker-Stiftung
Lieferant
RoberitBüro AG