Melde dich vorab an3. Mai

ZWEI JAHRE NACHDEM ER SICH DEN RÜCKEN GEBROCHEN HATTE, LÄUFT MICHAEL FÜR DIE, DIE ES NICHT KÖNNEN – DIESMAL IN ECHT

05/02/18

Ein Jahr nach seiner emotionalen Virtual Reality Erfahrung am Wings for Life World Run, wird der 44-jährige Michael Wiese dieses Jahr auf seinen eigenen Beinen am Start stehen.

“Laufen für die, die es nicht können” ist das Motto des Wings for Life World Run, ein globaler Event, wo hunderttausende Menschen bereits Millionen für die Rückenmarkforschung gesammelt haben und der am 6. Mai 2018 zum fünften Mal ausgeführt wird.

Michi Wiese hätte nie gedacht, dass er nur ein Jahr nach der schweren Verletzung an seiner Wirbelsäule bei einem Fussball-Turnier, Teil der globalen Bewegung sein kann. Aber am 7. Mai letztes Jahr, stand der erfahrene Triathlet und Tough Mudder Läufer neben seinem Kollegen, dem erfolgreichen Langstreckenläufer Moritz auf der Heide an der Startlinie vom Wings for Life World Run in München.

Nur, dass Michi zur selben Zeit, rund 800 km weiter nördlich, bei sich zu Hause in Hamburg auf dem Sofa sass.

Wie das geht?

Moritz schnallte sich eine 360° Kamera um und Michi setzte sich ein VR Headset auf. Michael konnte so jede einzelne Bewegung am Rennen hautnah miterleben. Sah Leute am Strassenrand, die ihm zuwinkten mit Plakaten, auf denen stand: „Kämpf weiter, Michi! Mach weiter!“. Von seinem weit entfernten Aussichtspunkt war Michael ein wahrer Teil des Wings for Life World Run, er fühlte unbeschreibliche Atmosphäre und die Emotionen, als wäre er selbst da.

Inspiriert von seinem VR Erlebnis, versprach sich Michi, dass er am 6. Mai 2018 in echt neben Moritz an der Startlinie am Wings for Life World Run stehen wird.

„Meine Hoffnung wieder laufen zu können hat mich motiviert, mich für den Wings for Life World Run anzumelden. Hoffnung ist eine sehr starke Kraft! Ich freue mich darauf, mehr als auf alles andere, die Atmosphäre live vor Ort zu erleben – und nicht nur auf dem Sofa zu sitzen und zuzusehen.“

Michael weiss, er wird die 30 Kilometer, die er mit Moritz letztes Jahr mit dem VR Headset geschafft hat, nicht wieder erreichen, aber das ist ihm egal. Er wird so weit laufen, wie es geht – auch wenn dies nur einige Meter bedeutet.

Er rennt mit voller Kraft für die Rückenmarksforschung, damit Querschnittslähmung eines Tages heilbar sein wird und er wieder laufen kann.

Folge hunderten von weiteren Geschichten über Menschen und Menschlichkeit am Event-Tag selbst, am 6. Mai, auf WingsforLifeWorldRun.com oder per Livestream auf MySports.

Locations
Locations
Wings for Life
Wings for Life
100% der Startgelder fließen in die Rückenmarksforschung
Premium Partner
RenaultGlencore
Lokale Partner
SuuntoSalomonCity Garden HotelPowerBarRunning CoachUPC MySportsRadio PilatusWatsonVoluntySchweizer Paraplegiker-Stiftung
Lieferant
RoberitBüro AG